BARABEND

Politik, Drinks, Vernetzung

BARABEND

Politik, Drinks, Vernetzung

BARABEND

Politik, Drinks, Vernetzung

Politik, Drinks und Vernetzung
in der Kollektiv BarEs in Neukölln

Unser SGU-Barabend ist seit März 2019 eine richtige Institution für uns geworden. An jedem ersten Dienstag treffen wir uns mit allen Menschen, die Lust auf Drinks & Politik haben in der Kollektivbar Es. Wir sehen den feministischen Aktivismus von und mit SGU als einen Raum, der insbesondere auch Einsteiger*innen ermöglichen soll, sich für politische und feministische Themen zu begeistern.  

 
Wir wollen dabei gesellschaftlich komplexe Inhalte leichter zugänglich machen und gleichzeitig die Angst davor nehmen, sich zu „unwissend“ zu fühlen. Scheut daher nicht davor zurück, euch auch alleine auf den Weg zu machen, Gesprächen zu lauschen und eure Gedanken und euren Input zu teilen.

Wie läuft das ganze ungefähr ab?

Du entscheidest dich vorbeizukommen, fragst Freund*innen, Oma und Opa oder dein aktuelles Date ob er*oder sie* mit-kommen möchte und entscheidest dich damit die allseits bekannte Comfort Zone zu verlassen.

In der ersten halben Stunden werden erstmal alle begrüßt und Limo und Drinks werden ausgeschüttet.  Wir stellen dann die unterschiedlichen Thementische vor, bei denen es sich um unterschiedlichste politische und feministische Themen handeln kann, wie zum Beispiel: Sexismus in der Musikbranche.

Jede*r kann sich an einen der Tische setzen, oder einfach weiter an der Bar chillen und unseren Salzstangenvorrat aufessen. Niemand wir gezwungen etwas zu sagen, wer aber darauf Lust hat, kann auch zwischen den Tischen und den Diskussionen wechseln.

Es gibt jederzeit die Möglichkeit, den Sitzplatz zu wechseln, sich aus der Gesprächsrunde zurückzuziehen oder das Geschehen von der Bar aus zu beobachten. Du kannst dich mit Personen oder Gruppen vernetzen, Nummern austauschen oder einfach nur einen Drink genießen.

Überwinden

Ankommen

Diskutieren

Austauschen

Überwinden

Ankommen

Du entscheidest dich vorbeizukommen, fragst Freund*innen, Oma und Opa oder dein aktuelles Date ob er*oder sie* mit-kommen möchte und entscheidest dich damit die allseits bekannte Comfort Zone zu verlassen.

In der ersten halben Stunden werden erstmal alle begrüßt, und Limo und Drinks ausgeschüttet.  Wir stellen dann die unterschiedlichen Thementische vor, bei denen es sich um unterschiedlichste politische und feministische Themen handeln kann, wie zum Beispiel: Sexismus in der Musikbranche.

Diskutieren

Austauschen

Jede*r kann sich an einen der Tische setzen, oder einfach weiter an der Bar chillen und unseren Salzstangen Vorrat aufessen. Niemand wird gezwungen etwas zu sagen, wer aber Lust hat, kann auch zwischen den Tischen und den Diskussionen wechseln.

Es gibt jederzeit die Möglichkeit, den Sitzplatz zu wechseln, sich aus der Gesprächsrunde zurückzuziehen oder das Geschehen von der Bar aus zu beobachten. Du kannst dich mit Personen oder Gruppen vernetzen, Nummern austauschen oder einfach nur einen Drink genießen.

Du entscheidest dich vorbeizukommen, fragst Freund*innen, Oma und Opa oder dein aktuelles Date ob er*oder sie* mit-kommen möchte und entscheidest dich damit die allseits bekannte Comfort Zone zu verlassen.

In der ersten halben Stunden werden erstmal alle begrüßt und Limo und Drinks werden ausgeschüttet. Wir stellen dann die unterschiedlichen Thementische vor, bei denen es sich um unterschiedlichste politische und feministische Themen handeln kann, wie zum Beispiel: Sexismus in der Musikbranche.

Jede*r kann sich an einen der Tische setzen, oder einfach weiter an der Bar chillen und unseren Salzstangen-vorrat aufessen.Niemand wird gezwungen etwas zu sagen, wer aber Lust hat, kann auch zwischen den Tischen und den Diskussionen wechseln.

Es gibt jederzeit die Möglichkeit, den Sitzplatz zu wechseln, sich aus der Gesprächsrunde zurückzuziehen oder das Geschehen von der Bar aus zu beobachten. Du kannst dich mit Personen oder Gruppen vernetzen, Nummern austauschen oder einfach nur einen Drink genießen.

 

 

DISCLAIMER:

Leider fällt unser Barabend seit März Corona-bedingt aus. Wir haben bisher noch keinen weiteren Barabend veranstaltet. Die momentane Situation in Berlin lässt das auch weiterhin nicht zu. Sobald sich die Lage bessert, werden wir uns etwas ausdenken und euch wieder in unsere geliebte Kollektivbar einladen. Sei es im Herbst in kleiner, geselliger Runde, im Winter zu einem sonntäglichen Becher Glühwein oder im Frühling auf eine Limo, wenn die Tage wieder länger werden und mensch am frühen Abend noch draußen sitzen kann. Wir vermissen unser monatliches Barabend-Ritual sehr und hoffen, dass wir uns bald etwas einfallen lassen können. Bis dahin… stay safe!